Ирина Егорова: Schisandra-Beeren-Tinktur selbst gemacht (Настойка плодов лимонника)

Егорова Ирина

Ирина Егорова: Schisandra-Beeren-Tinktur selbst gemacht (Настойка плодов лимонника)

Schisandra chinesis nimmt man zu sich etweder als Tinktur (mit 96%-igem Alkohol) oder als Auszug (mit 70%-igem Alkohol), oder als Pulver, oder als Tabletten.

Schisandra-Tunktur kann 1 bis 2 Mal taeglich entweder auf leeren Magen oder 4 Stunden nach der Mahlzeit mit etwas Wasser eingenommen werden.

Um den anregenden und aufputschenden Effekt zu erreichen, beginnt man die Dosis-Einstellung mit 10-15 Tropfen pro Einnahme und dann, je nach individuellen Empfindungen und aertzlichen Vorschriften, kann die Dosis bis zu 20-40 Tropfen erhoeht werden. Die genaue Dosierung der Tinktur wird dabei empirisch eingestellt. Die Einnahmeperiode betraegt in der Regel 2 bis 4 Wochen.

Die Wirkung der in den oben erwaehnten Dosierungen angewendeten Schisandra chinesis setzt nach 30-40 Min ein, und sich langsam verstaerkend, erreicht sie ihren Hoehepunkt ca. 2-3 Stunden nach der Einnahme. Dann nimmt sie ab und nach 4-6 Stunden ist vorueber.

Die Schisandra-Tinktur laesst sich zu Hause relativ leicht herstellen. Dafuer soll man 1 Teil klein gehackte Schisandra-Beeren (frisch oder getrocknet) mit 2 Teilen 70-95%-iger Alkohol ubergiessen, dann die Tinktur in die Flasche (besser aus verdunkeltem Glas) geben und die Flasche fest verkorken.

Die verkorkte Schisandra-Tinktur laesst sich 7-10 Tage lang an einem dunklem Ort und bei normaler Zimmertemperatur ziehen. Binnen dieser Zeitraums muss man sie regelmaessig schuetteln. Dann soll man die Tinktur durch den Sieb giessen oder durch die vierfach gefaltete Gaze filtern. Den Pressrueckstand soll man zusaetzlich ausdruecken und zum frueher gefilterten Teil der Tinktur dazugeben. 2-3 Tage spaeter laesst sich die Schisandra-Tinktur wiederholt filtern. Schliesslich soll eine durchsichtige Tinktur herauskommen, die man zweimal taeglich je 35-40 Tropfen auf leeren Magen zu sich zu nehmen pflegt.

Die Schisandra-Tinktur entfaltet ihre Wirkung 30-40 Min nach der Einnahme. Die Behandlungsergebnisse koennte man schon 15-20 Tage nach dem Einnahmebeginn beurteilen. Die Behandlungsdauer entspricht etwa 20-25 Tagen.

Nuetzliche Eigenschaften der Schisandra-Tinktur:

1. Die Schisandra-Tinktur verfuegt ueber die ausgepraegte gallentreibende Wirkung. Daher wird sie von den Volksaerzten fuer die Behandlung der Gallenblasenentzuendung und anderer Gallenblasenstoerungen empfohlen.

2. Die Schisandra-Tinktur uebt ihre Heilwirkung auch bei Schizophrenie und Atherosklerose aus. Ausserdem treagt sie zur Vorbeugung der Grippe bei Kindern und Erwachsenen bei.

3. Die aus Schisandra-Samen und -Beeren gewonnene Tinktur wird als ein leistungssteigerndes Mittel in folgenden Faellen verwendbar:

  • bei koerperlicher Uberanstrengung,
  • bei physischer oder psychischer Muedigkeit,
  • bei Depression,
  • bei Schlaefrigkeit und Traegheit.

4. Laut Vorschriften von vielen Volksaerzten, lohnt es sich bei Lungenentzuendung (gefolgt von der Aderinsuffizienz), Blutniederdruck und Lymphknotentuberkulose 30-40 Tropfen von Schisandra-Tinktur einmal taeglich zu sich zu nehmen.

Uebersetzt von I. Jegorowa (Moskau)

Оригинал текста размещён здесь.



Назад к списку новостей